Silent movie – live music

PHACE | The doll

Smolka | Lubitsch

20.Mar. 2015 // 19:30
Wiener Konzerthaus, Berio-Saal
PHACE Series 13/14 – N°3

Music

Martin Smolka

 

Die Puppe (1919)

Director: Ernst Lubitsch
Script: Hanns Kräly, Lubitsch
Cinematography: Theodor Sparkuhl
Starring: Ossi Oswalda, Hermann Thimig, Victor Janson, Jacob Tiedtke, Ernst Lubitsch

 

 

conductor

Simeon Pironkoff

PHACE

Reinhold Brunner, clarinet
Sylvie Lacroix, flute
Christof Dienz, bassoon
Peter Travnik, trumpet
Berndt Thurner, Karin Meissl, percussion
Yaron Deutsch, e-guitar
Krassimir Sterev, accordion
Ivana Pristasova, violin
Maximilian Ölz, double bass

Martin Smolka hat für die Stummfilmkommödie Die Puppe von Ernst Lubitsch eine neue Musik geschaffen, die den tiefgründig sarkastischen und funkelnden Humur von Ernst Lubitsch auf exzellente Weise nachzeichnet.

 

„Über ein halbes Dutzend Filme dreht Lubitsch 1919, inklusive der beiden unbestreitbaren Meisterwerke unter seinen deutschen Komödien. Während er mit der Austernprinzessin erstmals mustergültig ausformuliert, was man später den Lubitsch touch nennen wird, ist Die Puppe die fantastischste, funkensprühende Synthese des komischen Frühwerks: Weihnachtsmärchen und Bauerntheater, selbstbewusste Pappmaché-Illusion, mit kindlichem Staunen in Szene gesetzt – in der ersten Einstellung baut Lubitsch persönlich das Filmset als Miniaturmodell zusammen. Ein verwöhnter Erbe flieht vor der Hochzeit ins Kloster, die verfressenen Mönche wollen ihn zum eigenen Vorteil mit einer Puppe verheiraten. Die mechanische Braut wird jedoch von der Tochter des Puppenmachers versehentlich ruiniert, worauf sie selbst in die Puppenrolle schlüpft. Gier, Geld und Gefühle; Täuschung und Träumerei; die komische Magie des So-tun-als-ob: Noch das Pferd vor der Hochzeitskutsche enthält ganz offensichtlich zwei eigensinnige Menschen in Verkleidung.“ (C.H.)

 

SALON um 18:30 Uhr, im Berio-Saal-Buffet
mit Martin Smolka, Simeon Pironkoff und Musikern von PHACE

Gespräche mit Martin Smolka und MusikerINNEN von PHACE gewähren tiefere Einblicke in das Programm des Abends

Event Dates