Solo & Ensemble – Chamber Music – Electronics – Film & Live Music

PHACE | QUEST

our series at
Wiener Konzerthaus
2016/17

 

CONDUCTORS
Simeon Pironkoff
Joseph Trafton
Nacho de Paz

PHACE
Sylvie Laxroix , flute
Walter Seebacher, clarinet
Reinhold Brunner, clarinet
Lars Mlekusch, saxophone
Mathilde Hoursiangou, piano
Berndt Thurner, percussion
Ivana Pristasova, violin
Petra Ackermann, viola
Roland Schueler, cello
Maximilian Ölz, double bass
Alexandra Dienz, double bass

Am 5.1.2016 starb Pierre Boulez. „Wenn man sich nicht jeden Tag infrage stellt, hat das Leben keinen Sinn“, sagte Pierre Boulez einst. Dieser Maxime folgte er als Komponist und Dirigent auch in der Musik und wir greifen dieses Motto für unseren Zyklus auf. Als Hommage an diesen kompromisslosen und revolutionären Komponisten und Dirigenten, der dem 20. Jahrhundert ein musikalisches Gesicht gab, werden wir seinen neunteiligen Zyklus Le marteau sans maître nach Gedichten von René Char, für Altstimme und sechs Instrumentalisten aufführen. Mit diesem viel bewunderten Jahrhundertwerk und Unikat gelang ihm 1955 der Durchbruch als Komponist beim Festival in Donaueschingen. Im Andenken und als Hommage an Pierre Boulez haben wir zudem mehrere bedeutende internationale Komponisten und Komponistinnen eingeladen, in Auseinandersetzung mit seinem Schaffen kurze Reflexionen zu komponieren.

In den ersten beiden Zyklusprogrammen werden wir fast ausschließlich neue Werke von Komponisten und Komponistinnen präsentieren, die unser Hören „in Bewegung“ bringen. Musik, die eine Wahrnehmungshaltung verlangt, die dazu bereit ist, ihr bei ihren Grenzüberschreitungen zu folgen. Wolfram Schurigs neuem Konzert für Violine und großes Ensemble (UA) (Solistin: Ivana Pristašová) und seinem Oeuvre generell ist der unveräußerliche Anspruch mitgedacht, als Komponist Neuland zu betreten und stets zum Aufbruch zu neuen Ufern gerüstet zu sein. Mit jedem geschaffenen Werk vervollständigt Michael Jarrell sein musikalisches Selbstporträt: Es spiegelt sein stetes Bemühen um Klarheit und Genauigkeit in seiner kompositorischen Arbeit wider. Mit Verästelungen (Assonance 1c) für Ensemble (UA) hat Michael Jarrell eine virtuose, schillernde Fortsetzung seines Zyklus „Assonance“ für uns geschaffen. Auf das neue Werk des Schweizer Komponisten und Kulturwissenschaftlers Patrick Frank, der zuletzt mit seiner Theorieoper Freiheit – die eutopische Gesellschaft bei den Donaueschinger Musiktagen stark polarisierte, warten wir mit Spannung.

Mit Mauricio Pauly (Costa Rica/GB), Sivan Cohen Elias (Israel) und Hannes Kerschbaumer (I) werden wir auch der jungen Generation wieder Raum für eine intensive, gemeinsame Suche nach individuellen Ausdrucksformen geben. Mit dem Stummfilm Paris qui dort, einem der ersten Science-Fiction-Filme von René Clair mit Musik des französischen Komponisten Yan Maresz setzen wir die Reihe Stummfilm und Livemusik fort.

Termine in diesem Zyklus
DI 22.11.2016 KH Zyklus 1 – PHACE | ASSONANCE Solo & Ensemble
DI 10.01.2017 KH Zyklus 2 – PHACE | NEXT GENERATION Kammermusik & Elektronik
MI 15.03.2017 KH Zyklus 3 – PHACE | PARIS QUI DORT Stummfilm & Live-Musik
DI 13.06.2017 KH Zyklus 4 – PHACE | LE MARTEAU Ensemble

Abonnements & Ticketpreise

Sichern Sie sich jetzt Ihr Abo und werden Sie Teil der
PHACE-Community!

Als AbonnentIn erhalten Sie von uns eine Woche vor jedem Konzert per Post genauere Informationen zum Konzert.

Einheitspreis
Mitglieder 65,20 Euro
Normal 79,- Euro

Rollstuhlplatz + Begleitperson
Mitglieder 98,20 Euro
Normal 119,- Euro

Jugendabo
Normal 48,- Euro

Preise Einzeltickets ab Herbst 2016 verfügbar!

Mitglieder der Wr. Konzerthausgesellschaft (Beitrag für Saison 2016/2017: 65, – Euro) erhalten 17,5% Ermäßigung auf bis zu zwei Abonnements pro Zyklus.

Event Dates