Ensemble 

PHACE | SCHNEE

10.Jan.2018 // 19:30
Wiener Konzerthaus, Berio-Saal
PHACE Series 17/18 – N°2

conductor

Nacho de Paz

PHACE

 

PROGRAMM

Hans Abrahamsen
Schnee –
10 Canons für 9 Instrumente, 2008 (ÖEA) D: 57‘

„Es ist Schnee, es ist Schnee!˝ Diese Worte stehen als Einleitung und Einstimmung für die Musiker in den Noten von Hans Abrahamsens Schnee, einer der bisher bemerkenswertesten Kompositionen dieses Jahrhunderts. Schnee ist ein rund einstündiger Zyklus, ein Klangportrait des weißen Niederschlags von außergewöhnlicher Schönheit, inspiriert durch die Beschäftigung mit Bach-Kanons und der unerschöpflichen Vielfalt von Formgesetzen, die den sechsgliedrigen Schneekristall hervorbringen. Graduell kristallisierende Kanons evozieren Bilder von Schneekristallen, wirbelnden Flocken und lassen die glasige Klarheit, Kühle, Feinheit des Schnees und seiner Landschaften spürbar werden. Die zehn Kanons sind ineinander verzahnte Variationen, indem jeder zweite vor dem Hintergrund seines Vorgängers erklingt. Es ist gerade so, als würde die Zeit hier dreidimensional erfahrbar werden und unser Gefühl für ihren Verlauf ordentlich durcheinandergewirbelt werden.

Canon 1a. Ruhig aber beweglichCanon 1b. Fast immer zart und stille
Canon 2a. Lustig spielend, aber nicht zu lustig, immer ein bisschen melancholisch

Intermezzo 1.

Canon 2b. Lustig spielend, aber nicht zu lustig, immer ein bisschen melancholish
Canon 3a. Sehr langsam, schleppend und mit Trübsinn (im Tempo des „Tai Chi“)
Canon 3b. Sehr langsam, schleppend und mit Trübsinn (im Tempo des „Tai Chi“)

Intermezzo 2.

Canon 4a (minore) (Hommage à WAM). Stürmich, unruhig und nervös
Canon 4b (maggiore). Sehr stürmich, unruhig und nervös

Intermezzo 3.

Canon 5a (rectus). Einfach und kindlich
Canon 5b (inversus). Einfach und kindlich

über Hans Abrahamsen

Hans Abrahamsen, geb. 1952 in Kopenhagen, studierte Horn, Musikgeschichte und -theorie am Königlichen Dänischen Musikkonservatorium seiner Heimatstadt und Komposition bei Niels Viggo Bentzon, Gudmundsen-Holmgreen, Nørgård und Ligeti. Er ist ein führender Vertreter der zeitgenössischen dänischen Musik, unterrichtet am Königlichen Musikkonservatorium und ist der künstlerische Leiter des Esbjerg Ensembles. Die Neue Einfachheit, eine ab Ende der 1960er-Jahre gegen die extrem strukturierte mitteleuropäische Musik gewandte Kompositionshaltung, ist kennzeichnend für Abrahamsens frühe Schaffensperiode. In der Folge entwickelte er aber eine zutiefst persönliche musikalische Sprache, die er als seinen Versuch bezeichnet, Form, festgelegte Struktur und Freiheit zusammenzuführen. Sein jüngeres kompositorisches Schaffen umfasst kammermusikalische Werke wie das erstmals in Österreich aufgeführte Schnee, das bereits jetzt zu den Klassikern des 21.Jahrhunderts gehört, ein Drittes Streichquartett (2008), Wald für 15 Instrumentalisten (2009) und das Doppelkonzert für Violine, Klavier und Streicher (2010–11). Hans Abrahamsen erhielt 1989 den Carl-Nielsen-Preis und 1998 den Wilhelm-Hansen-Preis. 2012 war ihm bei den Wittener Tagen für neue Kammermusik ein eigener Schwerpunkt gewidmet.

Pressemeldungen
In manipulating the listener’s sense of proximity to the sound, Abrahamsen creates a spacial interplay that is far more powerful live than on a recording. Drew Baker, drewbakermusic.com, 08/01/2013

Schnee explores the idea that our perception of nearly identical patterns causes the imagination to project new forms by itself… The listener’s awareness fluctuates between following all the intricate processes and letting them go – and slipping into a pleasurable trance.   Guy Dammann, The Guardian, 25/11/2010

Schnee is intense, simple and captivating. Jakob Weigand Goetz, Seismograf, 26/07/2010

Hans Abrahamsen’s Schnee is a wonder. How to say how? It is a sequence of aural images of snow, in some cases onomatopoeic (the swish of brushing off a wooden deck, the soft ease-crunch of steps through a fresh snowfall) but more often poetic. Paul Griffiths, 22/07/2010

Einzeltickets für SCHNEE

Allgemeiner Vorverkaufsbeginn für Einzeltickets
im Wiener Konzerthaus: Dezember 2017

Ticketpreise ab Herbst 2017 verfügbar!

Event Dates

January 2018
  • Date
    Project
    Location
  • 10.Jan.2018 19:30

    PHACE series @ KH | Schnee

    Wien, Konzerthaus

    Schneeflocken tanzen, wirbeln sanft umher, rieseln hernieder und breiten einen vergänglichen Mantel überirdischer Schönheit über alle irdischen Schrunden. Hans Abrahamsens knapp einstündiges Werk "Schnee" für Ensemble, einer der bisher bemerkenswertesten Kompositionen dieses Jahrhunderts, erstmals in Österreich zu hören. Lauschen Sie diesem Meisterwerk in ihrer bevorzugten Hörhaltung: im Sitzen, am Boden liegend, mit offenen oder geschlossenen Augen...

    Read more