Musikvermittlung

P.A.R.T

in Partnerschaft mit der Volksschule Wehlistraße, Wissenswerkstatt W178

 

artistic director

Reinhard Fuchs

head of music education program

Veronika Großberger

musicians

PHACE

Diese Zusammenarbeit wird im Rahmen des Programms p[ART] – Partnerschaften zwischen Schulen und Kultureinrichtungen durchgeführt und von KulturKontakt Austria und dem Bundesministerium für Bildung unterstützt.

Die Vermittlung der zeitgenössischen Musik in allen Altersschichten ist uns ein wichtiges Anliegen. Wir freuen uns, im Rahmen dieser Partnerschaft Volksschulkindern mit Workshops, Proben- / Studiobesuchen und eigenem kreativen Arbeiten die reiche Klangwelt des 21. Jahrhunderts und unser akustisches und elektronisches Instrumentarium näher bringen. Die Musik des 20. und 21. Jahrhunderts fordert und fördert das Hören. Die Kinder werden lernen genau zuzuhören, eine Entdeckerfreude für Klängen zu entwickeln und das Ohr für die vielfältige Klangwelt der Neuen Musik zu sensibilisieren. In verschiedenen kreativen Prozessen lernen die Kinder mit musikalischen Bausteinen und Klängen umzugehen und durch das eigene Tun wird dabei die Neugier auf Neuartiges in der Musik geweckt.

Der rote Faden über die 3 Jahre: Ohrenkino

In dieser Einheit von einer halben / dreiviertel Stunde liegt der Fokus auf dem Zu- bzw. Hinhören. Die Kinder erfahren mit einer Musikerin des Ensemble PHACE und der Musikvermittlerin verschiedene musikalische Stimmungen und Klänge und entwickeln ihre eigenen Assoziationen und Bilder dazu. Es können auch Übungen einfließen, die die Hörwahrnehmung an sich sensibilisieren. Außerdem stellt der/die Musiker/in des Ensemble PHACE sein Instrument mit allen möglichen und verrückten Spieltechniken vor. So lernen die Kinder sukzessive die Musikerinnen von PHACE kennen.

Team: Musikvermittlerin plus Musikerin
25 Minuten pro Klasse (9 Klassen) 25‘

Termine:
21.04.2016 Kontrabass
26.05.2016 Klarinette
15.09.2016 Schlagwerk
05.04.2017 Cello
16.05.2017 Posaune
07.11.2017 Saxophon
29.10.2018 Stimme
20.12.2018 Gitarre und E-Gitarre

Probenbesuche & Konzerthaus  & sonstiges 

1.  15.03.2017  Generalprobenbesuch 3. Klasse VS Wehlistraße – Paris qui dort – Yan Maresz
2.  10.01.2018 Generalprobenbesuch 1. Klasse VS Wehlistraße – Schnee von Hans Abrahamsen
3.  16.01.2018 Workshop “Hörminute” für LehrerInnen   www.hoerminute.at  (mit Veronika Grossberger & MarieTherese Rudolph)
4.  07.04.2018 Besuch der 1. Klasse in der Geigenbauwerkstatt von Roland Schueler (Cellist PHACE)
5.  12.12.2018 Besuch der 2. Klasse in der Geigenbauwerkstatt von Roland Schueler (Cellist PHACE)

Workshops

1. eigene Instrumente basteln & Ausflug zum Instrumentenbauer (17.10.-21.10)

2. Stadtträume (13.-17.03.2017)
Eine ganze Stadt verfällt in einen tiefen Schlaf. Die Traumstadt Paris wird zu einer reglosen, leblosen Ort. Der Stummfilm “Paris qui dort” aus dem Jahr 1925 wurde von dem französischen Komponisten Yan Maresz 2005 vertont. Im März 2017 führt das Ensemble PHACE dieses Werk im Wiener Konzerthaus auf, ein griffiges Motiv Anlass für ein Projekt an der VS Wehligasse, das sich einerseits dem Verwandten des Schlafes, dem Traum widmet, andererseits die Verquickung von Musik und Bild in den Mittelpunkt des einwöchigen Workshops stellt.

Der Komponist Jorge Sanchez-Chiong, der dem Ensemble PHACE seit Jahren verbunden ist, und die Musikvermittlerin Veronika Grossberger werden in einer Woche eine Performance mit eigenen kleinen Kompositionen und Visuals gestalten. Es wird auch die Möglichkeit geben, die Generalprobe im Wiener Konzerthaus zu besuchen und mit den Musikern des Ensembles zu plaudern.

3. Heimat bist du? (5.-9.03.2018)
Die Kinder der 4b Klasse stammen aus zahlreichen Länder, von China bis Frankreich und der Ansatz dieses Workshops ist es, die Wurzeln der Kinder ins Bewußtsein zu rufen. Die Kinder sind aufgefordert Lieder und Kinderreime von ihren Eltern und Großeltern zu sammeln und in die Schule mitzunehmen. Neben Sprachspielen und Tänzen werden diese Fundstücke von den Workshopleiterinnen (Veronika Großberger und Alexandra Dienz, Kontrabass) aufgegriffen und integriert.
Ziel des Workshop ist es eine Sammlung an Fundstücken in Form einer Mappe zu erstellen, die danach bearbeitet werden und für die gesamte Schule als Material zur Verfügung stehen soll.

über p[ART] – ein Programm von KulturKontakt Austria
Im Rahmen des Programms p[ART] – Partnerschaften zwischen Schulen und Kultureinrichtungen arbeiten je eine Schule und eine Kultureinrichtung in Form einer mehrjährigen Partnerschaft kontinuierlich zusammen und finden so Zugang zur jeweils anderen Lebenswelt. Ziel ist es, langfristige und nachhaltige Partnerschaften zwischen Schulen und Kultureinrichtungen zu bilden.

Gegenseitiges Kennen-Lernen, Austauschen, hinter die Kulissen schauen, einander besuchen, gemeinsam Ideen entwickeln sind die Basis für mehrjährige Kooperationen und stehen am Beginn jeder Partnerschaft. p[ART] strebt die Zusammenarbeit auf mehreren Ebenen an: SchülerInnen werden selbst künstlerisch aktiv, erleben kulturelle Angebote und bekommen Einblicke in die künstlerische Produktion bzw. erleben die Kultureinrichtung als Lernort und Arbeitsplatz. Kultureinrichtungen erfahren mehr über die Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen und über das System Schule.

p[ART] geht über punktuelle Projekte hinaus und versteht sich als Begleitung auf dem Weg, beispielsweise ein eigenes Schul-Kultur-Profil zu entwickeln oder Kulturvermittlungs-Angebote partizipativ zu gestalten. Um nachhaltige Entwicklungen zu ermöglichen, wendet sich p[ART] an SchülerInnen und LehrerInnen bzw. KulturvermittlerInnen, sowie an die Direktions- und Führungsebene beider Einrichtungen.

KKA gestaltet seine Programme im Sinne eines inklusiven Umgangs mit Vielfalt und Unterschiedlichkeit und eines chancengerechten Zugangs zu Bildung, Kultur und Kunst. Explizit eingeladen zur Teilnahme an dieser p[ART]-Ausschreibung sind daher Schulen mit bildungsbenachteiligten SchülerInnen, sowie kleinere und/oder regionale Kultureinrichtungen.

By using this website you agree to accept our Privacy Policy and Terms & Conditions