Tanztheater

GRACE NOTE

PHACE / ARTURO FUENTES LIQUID LOFT / CHRIS HARING GÜNTER BRUS

October 31, 2012 (wp)
Vienna
Wien Modern – Tanzquartier Halle G
20:30

A production by PHACE, in co-production with Tanzquartier Wien and WIEN MODERN in collaboration with the Institute for Computer Music and Sound Technology Zürich and Liquid Loft, supported by Kulturabteilung der Stadt Wien & bm:ukk

PRODUCTION AND ENSEMBLE
PHACE

IDEA AND COMPOSITION
Arturo Fuentes

CHOREOGRAPHY & STAGING
Chris Haring / Liquid Loft

MUSIC
Lars Mlekusch, saxophone
Berndt Thurner, percussion
Roland Schueler, cello
Maximilian Ölz, double bass

DANCE, CHOREOGRAPHY
Luke Baio, Stephanie Cumming, Ian Garside

TEXT AND VOICE
Günter Brus

LIGHT DESIGN
Thomas Jelinek

SOUND DIRECTOR, RECORDING & MASTERING
Alfred Reiter

PRODUCTION LIQUID LOFT
Marlies Pucher

ORIGINAL TEXTS from
Italo Calvino, Six Memos for a New Millenium (1988)

“Wird sich die Fähigkeit, Bilder in Abwesenheit der Dinge heraufzubeschwören, noch in einer Menschheit entwickeln, die immer mehr von der Sintflut vorfabrizierter Bilder überschwemmt wird?” Italo Calvino

AUGENMUSIK: Leichtigkeit, Schnelligkeit, Genauigkeit, Anschaulichkeit und Vielschichtigkeit – fünf Essays von Italo Calvino sind thematische Grundlage für die Produktion «grace note», in der PHACE mit einer Gruppe international renommierter Künstler zusammenarbeitet: Arturo Fuentes, der österreichische Choreograph Chris Haring sowie Günter Brus.

In dem spartenübergreifenden Projekt durchdringen einander Visuelles – Performance – Auditives – akustische Instrumente und Elektronik – zu einer dynamischen Struktur von Reaktion und Interaktion, Klang und Bewegung. Einem Film gleich, in dem es parallele Geschichten und Zeitebenen in einer Erzählung gibt, werden fünf Szenen entworfen, in denen eine Körperbewegung einen klanglichen Rhythmus brechen kann oder ein gezeichneter Strich eine Reihe von neuen Ereignissen bestimmt. Die vier Solisten von PHACE und Tänzer der Company Liquid Loft interpretieren eine Musik, die sich in ständiger Bewegung befindet, einem harmonischen Regen gleich, der fragmentarisch auf die sich auf der Bühne befindenden Körper fällt. Musikalische und visuelle Szenarien werden kreiert, in denen eine Körperbewegung einen klanglichen Rhythmus brechen kann oder ein gezeichneter Strich eine Reihe von neuen Ereignissen bestimmen kann.

Event Dates

October 2012
  • Date
    Project
    Location
  • 31.Oct.2012 20:00

    Grace Note

    Wien Modern / TQW, Vienna
November 2012
  • Date
    Project
    Location
  • 01.Nov.2012 20:30

    Grace Note

    Wien Modern / TQW, Vienna
  • 03.Nov.2012 20:30

    Grace Note

    Wien Modern / TQW, Vienna
April 2014
  • Date
    Project
    Location
  • 12.Apr.2014 20:30

    Grace Note

    Concertgebouw, Brugge